Die Hebamme ein Beruf

Fachfrau für Mutterschaft

In der Schwangerschaft...
... bietet Ihnen Ihre Hebamme Geburtsvorbereitungskurse an, führt die Schwangerschaftskontrollen durch und betreut Sie bei Risiken.

Bei der Geburt:
Ihre Hebamme leitet die ganze Geburt und ist vom Beginn bis am Schluss bei Ihnen. Sie steht in konstantem Kontakt mit dem ärztlichen Dienst. Bei Komplikationen kann sie so jederzeit eine Ärztin oder einen Arzt beiziehen.

Im Wochenbett...
... pflegt Ihre Hebamme Sie und Ihr Neugeborenes, berät Sie, wenn Sie Fragen zum Stillen haben und bietet Ihnen Kurse für Rückbildungs- und Beckenbodengymnastik an.

Und ausserdem...
... begleitet Sie Ihre Hebamme in Krisensituationen, gibt Ihnen Informationen zur Familienplanung und zur pränatalen Diagnostik und ist kompetent für Fragen zur Ernährung von Mutter und Kind.
Speziell ausgebildete Hebammen bieten Methoden der Komplementärmedizin in der Geburtshilfe wie Homöopathie, Phytotherapie, Reflexzonentherapie, Atemtherapie, Babymassage, Infant Handling und vieles mehr an.

Wer bezahlt die Leistungen Ihrer Hebamme?
Die Dienstleistungen der Hebammen im Spital, im Geburtshaus oder zu Hause werden von den Krankenkassen in der Grundversicherung übernommen. Je nach Art der Versicherung und je nach Kasse werden auch Zusatzleistungen übernommen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Krankenversicherer.

 
(Text: Hebammenverband)